Auf ein Wort: Weil uns Kinder wichtig sind

Seit über einem Jahr setzen wir uns für die Wiederherstellung der Grundrechte auf Menschlichkeit ein. Für eine Menschlichkeit, die Nähe nicht als Gefahr ansieht, sondern als Stärkung von Resilienz, von der Kraft mit starken Herausforderungen umzugehen. Wir setzen uns ein für menschliche Würde, die immer auf sozialer gelebter Nähe basiert. Die den Anderen primär nicht als Gefährder meiner eigenen Gesundheit ansieht, sondern als Menschen.

Gelebte körperliche Nähe stärkt unsere Fähigkeiten mit Widrigkeiten besser umzugehen. Verordnete Distanz schwächt diese Fähigkeiten. Nähe als Ordnungswidrigkeit zu definieren oder gar unter Strafe zu stellen ist in meinen Augen ein Verbrechen gegen unsere Menschlichkeit. Freiwilliger Abstand ja, Verbotene Nähe nein.

Ganz besonders diejenigen, die unseren Schutz ganz besonders brauchen, lassen wir als Gesellschaft alleine. Es sind die alten Menschen in den Pflegeeinrichtungen, die wir als Gesellschaft alleine gelassen haben, viele viele von den Alten sind an Vereinsamung und der Zwangsisolierung gestorben, haben aufgegeben. Ihr Lebenswille ist unter diesen Verboten und Zwangsmaßnahmen gebrochen. Sie sterben noch immer unter unmenschlichen Bedingungen.

Erich Fromm

Und es sind die Kinder und Jugendlichen, die unter all den Maßnahmen und Verordnungen sehr leiden. Die Psychatrien sind voll von Kindern, die an den Maßnahmen zerbrechen. Viele müssen lange warten, einen Platz zu bekommen. Es war doch absehbar, dass dies geschieht. Es war doch absehbar, dass diese Maßnahmen allesamt unnatürlich sind und große Schäden anrichten. Es braucht dafür keine Studien, sondern lediglich einen gesunden Menschenverstand und ein Herz am richtigen Fleck. Das eine Gesellschaft ihre Kinder und damit ihre Zukunft nicht geschützt hat, sie gar sehenden Auges über solchen langen Zeiträume überfordert, ist unvorstellbar und doch real. Richter, die sich um das Kindeswohl sorgen und im Sinne der Kinder Recht sprechen, wird von Politikern unterstellt, das Recht zu beugen. Ich bin dankbar für den Weimarer Richter, der im Sinne der Kinder nach §1666 BGB Recht gesprochen hat.

Das all die Mahnungen von Menschen, die das Kindeswohl im Auge hatten und haben, nicht wirklich gehört wurden, ist unfassbar. Das Menschen, die sich für den Schutz der Kinder einsetzen, angegriffen werden, ist noch unfassbarer. Dass es in Deutschland Menschen gibt, die dies von ihrer Qualifikation eigentlich besser wissen müßten und nichts getan haben oder noch schlimmer, die ganzen Einwände als übertrieben angesehen haben, ist kaum zu begreifen.

Ich bin froh, dass es doch in diesen so unsäglichen Zeiten noch Menschen gibt, die nicht mehr mitmachen. So wie diese Rektorin einer Grundschule und ihre Mitstreiterinnen.

externer link (telegram) zu einem Video mit einer Rektorin einer Grundschule "Lehrer haben die Schnauze voll "

Mein Dank gilt all den Menschen, die sich für die Kinderrechte und den Schutz der Alten einsetzen, auch wenn es für sie persönlich mehr als nur ungemütlich wird. Danke.

Ach ja, all dies ist meine freie Meinungsäußerung.

Zurück

Alle News

1. Dezember 2021. Adventszeit. Eigentlich eine besinnliche Zeit. Nur besinnlich ist diese Zeit für mindestens 20 Millionen Menschen in Deutschland nicht. Dazu kommen noch viele viele andere Millionen in Österreich und in ganz Europa und in weiteren Ländern unserer schönen Erde. ...

Dieser Tage werden wir mit dem großem G an den einen und anderen Stellen mehr oder weniger konfrontiert. Manchmal taucht es dreifach auf, mitunter aber auch nur zweifach. Es soll ja einige Unternehmer geben, die Ihre Kunden oder gar Arbeitnehmer nicht mehr in ihre Geschäftsräume lassen und dazu das G benutzen. Ja, so etwas soll es geben dieser Tage. Erstaunlich.

Vom 10. - 12. September findet die Adventure Northside statt, leider jedoch ohne uns. ....

Wir haben unsere Preise für die Wohnkabinen und die Scherentreppen an die veränderten Marktbedingenungen angepaßt und erhöhen unsere Preise.

Es gibt hier einen Aufruf zur Hochwasserhilfe, auf die wir auch hinwiesen möchten, wer Hilfe für die Tiere anbieten kann oder sucht wird auch hier in dem forum http://www.forumlsv.de/ fündig.

Hier könnt ihr in zwei verschiedene 850SC Popup Kabinen schaun. Die 850SC ist so geräumig, dass sie von einigen Kunden als fast permanenten Wohnsitz genutzt wird. Falls ihr Fragen dazu habt, so ruft uns gerne an.

Weitere umfangreiche Informationen zu der Kabine findet ihr hier.