Auf ein menschliches Wort 30/7/2020

Eltern stehen auf. Keine Masken für Kinder! Eltern sollen ihre Kinder vor seelischer Not schützen dürfen!

Wir haben uns nun eine Weile nicht mehr 'auf ein Wort' gemeldet. Ich nehme die Anregung gerne auf, unsere Kommentare nun so zu nennen. Auch überlege ich einen extra blog zu machen. Es dauert ja wohl noch eine Weile. Und das hat soviele auch spannende Komponenten. Aber nun muss ich wieder mal Partei ergreifen, für die Kinder. Es sieht ja nun so aus, dass uns diese Einschränkungen noch viel länger bestimmen. Immer wieder höre ich Geschichten, die schmerzhaft sind.

Es geht nicht ums Einkaufen.... es geht nicht um nette Shoppingerlebnisse. Es geht um unsere Würde. Es geht um unsere Freiheit. Um unser Menschsein. Es geht um ein gesundes Miteinander, und dies kann und darf man nicht lediglich auf unsere funktionale Gesundheit reduzieren. Wir sind mehr als nur medizinische Funktionen. Wir sind emotionale und seelische Wesen.

Video externer link https://www.youtube.com/watch?v=2R3ywATwYSI

Dazu die nächsten Tage mehr.

Fürsorge tragen

Die individuellen Schicksale machen traurig. Die Situationen werden menschlich betrachtet schlimmer. Es werden nicht nur Überlegungen angestellt, sondern auch umgesetzt, die mich sprachlos machen. Nur ein paar Beispiele, externer link: https://corona-transition.org/das-grosste-risiko-der-risikogruppen-hausarrest-und-isolation

Die Menschen sind gereizt. Eltern kämpfen um ihre Kinder. Wir unterstützen sie darin und kämpfen um unsere Freiheiten.

Sicher kann man auch in die andere Richtung schauen. Und es ist auch gut, das immer wieder zu tun. Nur damit ändert sich nicht das Bewußtsein, dass es diese Schicksale, die, die durch die Maßnahmen bewirkt werden, auch gibt.

Bewegen wir uns damit noch auf einem guten Pfad? Ist das noch menschenwürdig?

Bitte schaut euch das folgende Video an. Ist das Vernunft, ist das menschlich? Für uns Erwachsene ist es ja schon heftig. Aber für die Kinder? Was macht das mit ihnen? In privaten Gesprächen mehrt sich die Meinung, es reicht. Wut und Trauer. Auch die Frage, wann hört das endlich auf? Wir sind fühlende Wesen und keine Dinge.

Achtung externer link: https://www.youtube.com/watch?v=0YqwrHIogXU

Maske und Quarantäne war gestern - neue Stufe erreicht! Tina Romdhani, Rede in Ravensburg 26.07.2020

Tina Romdhani, eine Mutter von 2 Kindern und Pressesprecherin von der Bürgerinitiative 'Eltern stehen auf' spricht auf der Demonstration in Ravensburg. Ab Minute 7:30 bis ca. Minute 10:00 erklärt sie, was unter 'häusliche Isolation' zu verstehen ist. Was es für Kinder bedeutet, und was geschieht, wenn Eltern sich nicht daran halten. Mir ist nicht bekannt, ob dies in allen Bundesländern so gemeint ist.

Auch der Rest des Videos ist natürlich sehenswert. Tina Romdhani hat noch auf weiteren Demonstrationen gesprochen.

Es ist weder aus einem Science Fiction Film, noch aus einem Alptraum oder aus einem Gruselfilm. Nein, dies sind Verordnungen, die mitten in Deutschland von Menschen gemacht werden.

Ergänzung, hier nochmal genaueres vom RA Marcus Heintz zu dem Fall der häuslichen Isolation:

externer link https://www.youtube.com/watch?v=ExL1kxqbwn0&frags=pl%2Cwn

Fragen eines fühlenden Wesens

Ist das wirklich echt?
Tun wir das den Kindern wirklich an?
Was daran ist rechtens, was daran ist noch menschlich?
Welche Menschen verordnen dies?
Was empfinden sie?
Ist das Gehorsam?
Wieso fühlen sie nicht mit den Kindern?
Wieso machen sie mit?
Welche Mitmenschen setzen dies um?
Wer hilft ihnen dabei?
Wieso?
Wer ist alles daran beteiligt?
Wer schaut weg?
Wer nickt das ab?
Wer unterschreibt die Verordnungen?
Wer veröffentlicht die Verordnungen?
Wer gibt es der Presse?
Haben die keine Kinder?
Wie kommt es, dass es kein weitreichendes Entsetzen darüber gibt?
Ist es so entsetzlich, das es kaum sein kann?
Sind wir so abgestumpft?
Das kann doch nicht wahr sein?
Und wenn es doch wahr ist?
Wenn es tatsächlich geschieht?
Wieso dürfen Eltern ihre Kinder nicht davor beschützen?

Schäden entstehen auch durch eine schweigende Mehrheit.

P.S. Kennt ihr den Begriff Gaslighten?

Achtung externer link:

https://www.youtube.com/watch?v=uhULnjZkHgc

Zitat: Foto aus "Eltern stehen auf", Bürgerinitiave von Eltern und Therapeuten

Wollen wir das wirklich? Wollen wir auf diese Weise Kinder sehen? Ich nicht, ich möchte miteinander spielende Kinder sehen. Möchte freie und lachende Kinder sehen. Überall auf der Welt. Diese Welt war vorher schon grausam für viele Menschen, für viele Kinder. Die Corona Maßnahmen haben auch dieses Leiden noch in einem Maße verstärkt, was schwer ist sich vorzustellen. Wir brauchen eine lebenswerte Umwelt für alle Wesen. Sauberes Wasser für alle wäre schonmal ein Anfang. Dafür brauchen wir uns.

Alle Verordnungen werden mit Strafen durchgesetzt

Alle Verordnungen werden begleitet von empfindlichen Strafandrohungen. Auch Gefängnisstrafen werden angedroht. Die Staatsgewalt droht Eltern ihnen ihre Kinder zu entziehen. Bitte? Wo bleibt die Verhältnismäßigkeit? Geschieht das hier gerade in Deutschland?

Strafandrohungen. Strafen. Wieso nehmen wir das so hin?

Nicht alle Menschen teilen die offiziellen Auffassungen und die Maßnahmenkataloge. Und dafür gibt es sehr gute Gründe.

Respekt und Zuwendung

Für mich sieht Menschlichkeit anders aus. Sie ist erfüllt von Respekt, Liebe, Zuneigung, Zuwendung, Achtsamkeit, Anerkennung. Niemand, der mich zu etwas zwingt. Niemanden, den ich zwingen möchte. Mitgefühl mit denen, die am Rande stehen. Mitgefühl mit den Gebeutelten. Das ist es, was ich gelernt habe. Und dafür setze ich mich ein. Und ja, auch Mitgefühl für die, die nun soviel Angst vor einem Virus haben. Die Politik und die Medien handeln immer noch gemäß dem Strategiepapier. Achtung externer link

Zitat: "Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die Auswirkungen .. verdeutlicht werden. ... Wenn sie (die Kinder) dann ihre Eltern anstecken, und dann qualvoll zu Hause daran stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, .., ist das das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann. " Und leider erleben Kinder nicht nur in unserer Gesellschaft noch schrecklichere Dinge.

Kinder sind durch diese Schockwirkungen und die ganzen Schauergeschichten jetzt schon völlig verunsichert und auch traumatisiert. Angst, Panik und Schrecken zu verbreiten schafft ein Klima, das krank macht. Schafft Mißtrauen unter uns Menschen.

Möge man es mir nachsehen, wenn mich mein Mitgefühl, insbesondere mit den Kindern und den isolierten alten Menschen, leitet. Im Namen der Menschlichkeit und unserer Würde. Ich kann und will nicht anders.

Psychische und soziale Folgen der Masken - Mundschutz macht un-mündig

Jede dieser sog. „Alltagsmasken“ kann kein Virus abhalten. Man kann auch keine Mäuse mit einem Maschendrahtzaun abhalten. Das wird auch nicht mehr wirklich gesagt. Und so wird die Maske zum Instrument, zum Symbol. Ein Mundschutz macht un-mündig, macht uns zu einem Wesen ohne Mund. Es ist ein pädagogisches Instrument geworden. Eine pädagogische Maßnahme. Regierungen erlauben sich ihre eigene Bevölkerung um-zu-erziehen. Wohin soll das führen, in eine Umerziehung zum Tragen von sog. Alltagsmasken, wie sie ja schon genannt werden. Sie ist ein Reminder, wie eine Frau vom Ordnungsamt es treffend gesagt hat. Woran sollen wir erinnert werden?

Diese Masken schaden, unserer Gesundheit, unserem Sozialwesen und unserem Vertrauen zueinander. Sie stören die Begegnung und die Kommunikation untereinander. Sie behindern uns, den anderen mit all seiner Mimik lesen zu können. Menschen werden krank dadurch.

Es sind Bakterienschleudern, sie sind oft voller Pilze, (Achtung, externer link) https://corona-transition.org/maskentragen-noch-ungesunder-als-gedacht diese werden eingeatmet. Im schlimmsten Fall gelangen die Partikel ins Gehirn. Sie behindern ein gesundes Ausatmen. Wir atmen unsere ausgeatmete Luft wieder ein. Zuwenig Sauerstoff schadet auf Dauer dem Gehirn, das Denken wird erschwert.... Und wir atmen Microplastikpartikel ein, viele der Masken enthalten Polyester. Und das muten wir auch noch den Kindern in unserer Gesellschaft zu. Das muten wir unserer Gesellschaft zu. Dies ist eine Entwicklung in eine Identitätslosigkeit. Die gesundheitlichen, die psychischen und die sozialen Folgen sind gravierend, dazu

Raphael Bonelli, ein Psychiater aus Österreich in einem seiner Videos: (Achtung, externer link)

https://www.youtube.com/watch?v=B9iv1AFPc0g

Und ein gigantisches Sonder-Müllproblem, haben wir alles vergessen? Gilt das jetzt nicht mehr?

Und sie schaden dazu auch unserer Mitwelt, unserer Umwelt, OP - Masken sind Sondermüll.

„Der vom Wirtschaftsministerium errechnete Bedarf von bis zu 12 Milliarden Atemschutzmasken pro Jahr sowie der größere Verbrauch an Einmalhandschuhen, weiterer Schutzkleidung und dergleichen sorgt für ein Abfallaufkommen von etwa 1,1 Millionen Tonnen pro Jahr. Das seien etwa sieben Prozent der gesamten Hausmüllmenge Deutschlands, die zusätzlich entständen. „ Braungart Zitat aus: (Achtung, externer link)

https://www.epochtimes.de/gesundheit/ein-gigantisches-muellproblem-umweltinstituts-leiter-warnt-vor-mikroplastik-in-gesichtsmasken-a3292754.html

Dieser maximale Schutz ist erkauft mit dem riesigen Leid anderer Menschen auf der gesamten Erde, mit der Belastung unserer Erde. Das Gesundheitsministerium hat bis Ende Juni gut 31 Millionen für PR Maßnahmen ausgegeben.

Es geht auch anders

In Schweden mögen mehr Menschen mit dem Virus gestorben sein als in Deutschland. Wenn ich mir die offiziellen Definitionen bei uns anschaue, wer als Corona Toter gilt, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Viel weniger übrigens als in Belgien oder anderen Ländern mit heftigen shutdown. Oft kann man sehen, je heftiger der shutdown desto mehr Tote. Auch in Bayern sind sehr viele Menschen mit dem Virus gestorben. Woran sind sie gestorben? siehe dazu die Untersuchungen von Prof. Püschel und dem UKE in Hamburg. Es gilt das sehr genau zu untersuchen.

Es gibt seit Anfang Juli den Corona-Ausschuss unter der Federführung der Anwälte für Aufklärung. Mögen man ihnen wirklich zuhören. Mögen sie als Anwalts-Vertreter der Anderen gehört werden, die jetzt nicht gehört werden.

Jedoch gibt es in Schweden so gut wie keinen sozialen Schaden untereinander. Die schwedische Bevölkerung geht relativ unaufgeregt damit um.

Achtung externer link https://www.rubikon.news/artikel/schwedens-flache-kurve

Da wir im Juni selbst dort waren, deckt sich das mit unseren Erfahrungen und Gesprächen dort.

Welchen Preis bezahlen wir hier und in den anderen Ländern? Eine vergiftete und gespaltene Gesellschaft, auf lange Sicht zerrüttete Familien, Freundschaften sind zerstört. Denunziantentum, all diese Schäden, die nachhaltig sind. Die Folgen spüren wir ja jetzt schon. Und vieles was Freude macht und für eine Kultur auch wichtig ist, wie Musikveranstaltungen, Kunst und Spiele, ist eingeschränkt oder verboten und wird bestraft. Und nein, das digitale ersetzt nicht das haptische, das hörbare, das sinnliche Leben.

Der schwedische Staat hat seine Bürger nicht entmündigt, sondern begleitet. Hat nicht mit Strafen reagiert. Bedroht seine Kinder nicht. Für mich wurde und wird dort immer noch vorbildlich gehandelt. Das ganze sehen, nicht einseitig gucken. Eben menschlich.

Nein, die Masken schützen nicht, im Gegenteil. Es geht um das Symbol. Das wird auch immer deutlicher.

Ich vertraue von Anfang an auch Prof. Ioannides, weil er sich weltweit anerkanntermaßen für eine saubere Wissenschaft einsetzt. Aber selbst er wird vermutlich von irgendwelchen Faktenchecks zerpflügt.

Nur als Beispiel, externer link: https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-politik/modelle-der-covid-19-vorhersagen-astronomisch-falsch-so-der-fuehrende-epidemiologe_a4146024

P.S. Wußtet ihr, dass es normal ist, dass in Deutschland knapp 1.000.000 pro Jahr sterben, das sind durchschnittlich pro Tag 2574 Menschen?

Davon sterben in Heimen ca. 900 Menschen /Tag, ganz normal. Völlig natürlich.

Geboren werden durchschnittlich 2131 Menschen /Tag in Deutschland. Quelle de.Statista.com

Herzlich willkommen in dieser Welt

P.P.S. Die Lage der Kinder - heute online

livestream, externer link des Corona Ausschusses Die Lage der Kinder

https://www.youtube.com/watch?v=g6cE4Q3nNXM&feature=youtu.be

Zurück

Alle News

Wir haben uns nun eine Weile nicht mehr 'auf ein Wort' gemeldet. Aber nun muss ich wieder mal Partei ergreifen, für die Kinder...

Die Mehrwertsteuer ist gesenkt. Und wir geben noch was dazu. Unser Angebot bis Ende August .....

Heute wollen wir mal wieder inspirieren. Wir vertreten ein Menschenbild, das auf Würde und Verantwortung beruht. ..

Wie wollen wir zukünftig leben? Diese Frage stellt sich einfach immer wieder. Unter welchen Bedingungen entwickeln wir uns zu freien Menschen, die andere Menschen aus sich heraus achten? Nicht weil es von uns erwartet wird, dafür Werbung gemacht wird oder eine Norm ist, sondern weil es einfach das eigene Bedürfnis ist.

Danke sehr für eure Rückmeldungen. Das freut uns sehr, von euch zu lesen und zu hören. Heute stelle ich mal ein paar Reden und Kommentare von Ärzten und Ärztinnen vor. Möge jede und jeder sich ihre und seine eigenen Gedanken dazu machen.

Wie können wir ihnen das antun?